Biografie Philipp Hartmann

Philipp Hartmann – Biografie

Philipp Hartmann, geboren 1972 in Karlsruhe, arbeitet seit dem Jahr 2000 als freier Filmemacher. Vor seinem Filmstudium (abgeschlossen 2007) an der Hamburger Hochschule für bildende Künste absolvierte er ein Diplom in Lateinamerika-Wissenschaften und eine Promotion in Umweltökonomie in Köln und Brasilien. 66KINOS ist nach Die Zeit vergeht wie ein brüllender Löwe sein zweiter Kino-Langfilm. Philipp Hartmanns Kurzfilme wie Von der Notwendigkeit, die Meere zu befahren, requiem für Frau H., für Meiko, blep. oder Der Anner wo annerschder liefen erfolgreich auf zahlreichen nationalen und internationalen Festivals sowie teilweise als Videoinstallationen in Ausstellungen. Auch mit Auftragsproduktionen, speziell mit einer Reihe von Künstlerportraits, hat sich Philipp Hartmann einen Namen gemacht. Die Zeit vergeht wie ein brüllender Löwe sowie 66KINOS waren auf zahlreichen internationalen Filmfestivals zu sehen wie auch deutschlandweit im Kino in unabhängig organisierten Kinotouren (sowie auch weiteren Kinos im Ausland). Mit seiner Produktionsfirma flumenfilm sowie einer Gruppe von Freunden und Kollegen zusammen, arbeitet Philipp Hartmann derzeit an diversen neuen Projekten, u.a. in Brasilien.

Mehr Informationen auch auf www.flumenfilm.de , zu „Die Zeit vergeht wie ein brüllender Löwe“ auf www.zeit-film.de, sowie zu Auftragsproduktionen auf www.fkflumen.de

philipp hartmann foto

(Foto: Agnes Hartmann)